BIM2FM: Kollaboration über den gesamten Projektverlauf

Am fmpro-Panel der Swissbau setzten sich die Experten für Building Information Modeling (BIM) als Teil des gesamten Bauprojektes ein: FM gehört ab Bauprojektstart mit an den Tisch, grosse Unternehmen setzen Standards und vernetzt denkende Mitarbeitende sind BIMstark. Kein Bauvorhaben ohne Auftrag – kein BIM ohne Mut: Als Auftraggeber muss man BIM wollen. Obwohl 40% der […]
weiterlesen
Digitalisierung ist in aller Munde. Erfahren Sie hier mehr zu den Trends in der Digitalisierung der Planung, Umsetzung und Bewirtschaftung von Gebäuden und Arealen, lesen Sie über die aktuellsten Veränderungen und staunen Sie über die  vielfältigen Digitalisierungsprojekte.
Was ist Künstliche Intelligenz? Wie weit sind die Technologien heute? Und mit welchen Herausforderungen sind wir künftig konfrontiert? Unser Whitepaper gibt einen Überblick.
Am ENGIE-Forum 2018 können die Gäste die Mixed-Reality-Brille HoloLens von Microsoft testen und die Vermischung von Realität und virtuellen Welten erleben. Erfahren Sie mehr dazu.
Technologie und Magie – ein Widerspruch? Staunen garantiert beim Kartentrick von YuMi.
Künstliche Intelligenz (KI) und Augmented Reality (AR) sind mächtige Technologien. Morell Westermann präsentiert am ENGIE-Forum live, welche Möglichkeiten sich mit KI und AR schon heute für Industrie und Unternehmen eröffnen.
Wo steht die Di­gi­ta­li­sie­rung in zehn Jah­ren? Ei­ne äus­serst schwie­ri­ge Fra­ge. Wenn es um die Zu­kunft der Di­gi­ta­li­sie­rung geht, ver­mi­schen sich rea­lis­ti­sche Ide­en und uto­pi­sche Vor­stel­lun­gen mit Ängs­ten und Hoff­nun­gen. Roland Siegwart wird in seiner Keynote am ENGIE-Forum 2018 eine Versuch wagen, etwas Struktur in die Diskussion zu bringen. Roland Siegwart ist Professor und Leiter […]
Auf ihrem Blog teilt sie ihre Erfahrungen im Bereich Videospiele und deren Programmierung. Am Forum tauscht sich ENGIE mit Tabea Iseli zu Themen wie bedeutungsvollen Spielen, Frauen in der Technologie, Motivationsdesign, Digitalisierung oder Spiele aus.

Was ist Digitalisierung

Jeder weiss ungefähr, was Digitalisierung ist. Aber konkret erklären? Gar nicht so einfach. Digitalisierung ist ein durch neue Technologien getriebener Prozess. Zentral dabei sind Daten und Informationen. Es gibt verschiedene Arten von Digitalisierung. In der Regel unterscheidet man drei Digitalisierungsbereiche: Physische Messinfrastruktur elektronischer Natur (z.B. Sensoren zur Daten Akquisition), Dateninfrastruktur (z.B. Vernetzen von Daten) und Applikationen (z.B. Automatisierungen). Ein grosser Bestandteil aller Bereiche der Digitalisierung ist die Cyber Security. Denn bei der Arbeit mit Daten ist Vorsicht geboten.

ENGIE und die Digitalisierung

Die Digitalisierung schreitet voran. In grossen Schritten. Das macht sich auch in der Energiebranche bemerkbar: Kernprozesse der Stromproduktion, Handel, Verteilung und Vertrieb werden immer digitalisierter. Die künstliche Intelligenz entwickelt sich rasend schnell und digitale Plattformen beeinflussen bestehende Geschäftsmodelle und schaffen neue Möglichkeiten. Denn digitale Geschäftsmodelle haben enormes Potenzial – das ENGIE entsprechend auch nutzt und vorantreibt. Das Ziel ist die CO2-Reduktion. Erfahren Sie in den Blogbeiträgen, wie wir von ENGIE die Digitalisierung und deren Vorteile effizient nutzen. So sind auch wir Teil der sogenannten «Digitalen Transformation» oder «Digitalen Revolution» und gestalten diesen Wandel in Richtung Digitalisierung mit.

Nutzen der Digitalisierung

Warum eigentlich Digitalisierung? Dank der Digitalisierung lässt sich Produktivität und Wachstum steigern. Danach streben natürlich auch wir von ENGIE. Wir unterstützen die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft mit unserer effizienten Energieverteilung und haben auch intern diverse Prozesse digitalisiert. Wir engagieren uns auch politisch bei #CEO4climate für eine wirkungsvolle Klimapolitik in der Schweiz. Um welche es sich dabei handelt und inwiefern die Projekte von ENGIE modern und digital sind, lesen Sie in diesen Blogbeiträgen.