• Unser Ziel ist CO2 Neutralität
  • erzeugte Energie neu nutzen (PVA, Power2Heat, Fernwärmenetz)
  • Kosten und Energie sparen
  • Ressourcen schonend einsetzen
Was sagen Schweizer Promis wie Matthias Hüppi, Oswald Grübel, Kurt Aeschbacher, Christoph Mörgeli oder Vladimir Petkovic zur Schweizer Energiewende? Was verstehen sie unter Energieeffizienz? Der Schauspieler und Imitator David Bröckelmann hat ihnen am ENGIE Energieeffizienzforum 2016 auf den Zahn gefühlt.
Ein Hingucker: Vier junge Männer vom Turnverein Flums beweisen am ENGIE Energieeffizienz-Forum 2016, dass ein Blackout durchaus kreativ inspirieren kann. Mit ihrer Dance-Perfomance landeten sie im Final der „Grössten Schweizer Talente“.
Was tragen Sie zur Energiezukunft bei? Und was bedeutet Energieeffizienz für Sie? Wir haben nachgefragt bei Teilnehmern des ENGIE Energieeffizienz-Forums 2016 in der Umweltarena Spreitenbach.
Vernetzte Gebäude, vernetzte Quartiere – das ist der Trend der Zukunft. Doch es gibt schon heute energieautarke Häuser. Sie versorgen sich komplett eigenständig mit Energie.
Der bekannte Zukunftsforscher Lars Thomsen vom Thinktank future matters erklärt, weshalb Tipping Points so wichtig sind.
Das weltweit erste energieautarke Mehrfamilienhaus steht in Brütten ZH.