Der Energie-Ring – natürliche, lokale Ressourcen effizient genutzt

Mit dem Energie-Ring können Privathaushalte, Bürogebäude, Gewerbe und Industrie umweltfreundlich heizen und kühlen. Umweltfreundlich heisst: Der Energie-Ring nutzt Energie aus Sonne, aus Abwärme von lokalen Betrieben und aus Seewasser – CO2-freie Energie also – und verteilt sie.

Der Energie-Ring ist ein Verbund von Wärmepumpen, die aus Sonnenenergie, Abwärme von bestehenden Prozessen und aus Energie von Seewasser Wärme und Kälte erzeugen. Über einen Wärme- und einen Kältekreislauf wird diese Energie dorthin gebracht, wo sie gebraucht wird: zu Wohnhäusern, Bürogebäuden, Produktionsbetrieben oder Kühlanlagen. Hausbesitzer und Unternehmen können auf diese Weise umweltfreundlich heizen und kühlen.

Hohe Energieeffizienz dank Wärmepumpen
Hinter dem Energie-Ring steht die Wärmepumpen-Technologie. Sie zählt zu den effizientesten Technologien in der Energiegewinnung. Seit mehr als einem halben Jahrhundert bewährt sie sich und wird ständig weiterentwickelt. Wärmepumpen produzieren gleichzeitig Wärme und Kälte. Der Energie-Ring ermöglicht im Gegensatz zu anderen Systemen die Nutzung beider Temperaturen. Dies bedeutet eine effiziente Energienutzung, mit der bedeutend weniger Ressourcen verbraucht werden.

Flexibles System
Der Energie-Ring ist ein flexibles und dezentral aufgebautes System, das jederzeit weiterentwickelt werden kann. Es kann im kleinen Verbund mit interessierten Hausbesitzern und Unternehmen starten und je nach Bedarf auf weitere Gebäude oder Betriebe erweitert werden. Zusätzliche Energiequellen können bei Bedarf erschlossen und neue technische Entwicklungen laufend integriert werden.

Klimafreundlich und Beitrag zu guter Luftqualität
Der Energie-Ring ersetzt klimaschädigende Brennstoffe durch Energie aus Abwärme und erneuerbaren Quellen, die keine Schadstoffe wie CO2 oder Feinstaub freisetzen. Für das Heizen ist kaum mehr Verbrennung notwendig. Das schont das Klima und verbessert die Luftqualität.

Jederzeit genügend Energie
Der Energie-Ring nutzt verschiedene Energiequellen, die sich gegenseitig ergänzen. Wird wenig Energie benötigt, werden einzelne Quellen nicht genutzt. Längerfristig können bei steigendem Bedarf zusätzliche Quellen erschlossen werden. Eine ausreichende Energieversorgung ist gewährleistet.

Flexibel und erweiterbar
Der Energie-Ring ist mit wenig Aufwand umsetzbar und kann problemlos erweitert und den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden. Mehr zum Prinzip der Wärmepumpe und den genutzten Energiequellen sowie zu den Energie-Ring-Projekten von ENGIE folgen in weiteren Blogs.