DISCH AG spart Energie und Geld dank Easyauction

Pastillen von DISCH AG

Die Herstellung und Verpackung von Arzneimitteln und Bonbons bei DISCH braucht viel Energie. Die Analyse von ENGIE zeigte auf, dass mit dem Umbau der Lüftungsanlage der Produktion der Stromverbrauch um 24% reduziert werden kann. Wirtschaftlich war die Lösung aber erst dank Fördergeldern von Easyauction.

DISCH in Othmarsingen hat sich in den letzten Jahren zu einem führenden Hersteller von Arzneimitteln entwickelt. Die Firma nutzt ihr Know-how aus der Süsswarenherstellung (z.B. SportMint), um im Auftrag von Kunden Arzneimittel nach GMP Standard zu produzieren und zu verpacken. Die Herstellung von Hartbonbons, Kaukaramellen und gegossenen Produkten gehört auch heute noch zum Angebot von DISCH.

Klimaanlage für Bonbons

Bei der Herstellung von Süsswaren und Pharmazeutika spielen Temperatur und Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle, um die hohen Qualitätsanforderungen an die Produkte garantieren zu können. Deshalb werden die Produktionsräume über eine zentrale Klimaanlage mit Frischluft versorgt. Diese muss die die Einhaltung der exakt definierten Raumluftbedingungen sicherstellen. Bei mehr als 40 Prozent relativer Feuchte beginnen Bonbons und Pastillen aneinander zu kleben. Aus diesem Grund muss die Luft in der Produktionshalle während rund einem Viertel der Zeit entfeuchtet werden. Technisch bedeutet dies, dass die Luft mit einer Kältemaschine auf circa 7 °C abgekühlt und anschliessend wieder elektrisch erwärmt werden muss. Zudem erfordert die Produktion vor allem im Hochsommer eine hohe Kühlleistung.

Wirtschaftlichkeit im Vordergrund

Für ein Unternehmen wie DISCH sorgen die Kühl- und Heizsysteme für eine reibungslose Funktion der Produktionskette. Ein Ausfall wird schnell teuer und falsche Raumluftbedingungen beinträchtigen die Qualität. DISCH liess deshalb die Anlage von den Energieberatern von ENGIE analysieren und bat sie eine Lösung auszuarbeiten. ENGIE fand eine Lösung, mit der der Elektrizitätsbezug der Kältemaschine und der Elektro-Nacherwärmer um circa 24 Prozent reduziert wurde. Dazu wurde das Klimagerät mit einem zusätzlichen Wärmetauscher nachgerüstet. Mit Hilfe einer Simulation des Betriebs der Klimaanlage zeigten die Spezialisten von ENGIE auf, dass die technische Lösung effektiv funktioniert. Dabei wurde jede einzelne Stunde eines Betriebsjahres simuliert. DISCH konnte damit von der technischen Lösung (*) überzeugt werden. Allerdings war die Lösung für DISCH mit einem Payback von 6 Jahren zu wenig wirtschaftlich.

Erfolgreiche Auktion mit Easyauction

ENGIE wies auf die Fördermöglichkeiten von Easyauction hin und hat für DISCH einen Förderantrag bei Easyauction eingereicht und an der Auktion teilgenommen. Im Projekt betrug die Kostenwirksamkeit 1.43Rp/kWh und erzielte damit in der Auktion eine Förderzusage von knapp 30’000 Franken. Dies entspricht dem maximalen Förderbetrag und deckt 40 Prozent der Projektkosten. Damit reduzierte sich die Paybackdauer auf 3,6 Jahre, was die Erwartungen an die Wirtschaftlichkeit der Investition von DISCH erfüllte. Während der zweiwöchigen Revisionszeit wurden diesen Sommer die Umbauarbeiten von ENGIE vorgenommen.

Lesen Sie mehr zum Förderprogramm Easyauction.

Möchten Sie die Unterstützung von Fördergelder für Ihr Projekt beantragen? Gerne finden wir das passende Förderprogramm für Sie und beraten Sie unverbindlich:

Patrik Sprecher
Leiter Energy Solutions
Tel. +41 44 387 85 00
E-Mail

 

*Die technische Lösung (für Interessierte): Ein zusätzlichen Wärmetauscher-Registers nach dem Direktverdampfer im wird im Klimagerät eingebaut und mit dem bestehenden Kreislaufverbundsystem (Wärmerückgewinnung) verbunden. Mit diesem neuen Kreislaufverbundsystem wird die Aussenluft bei Entfeuchtungsbetrieb gleichzeitig vorgekühlt und nachgewärmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Themen/Sujets connexes

Schweizer Fördermittel 2018 im Überblick Die Möglichkeiten Fördergelder zu erhalten, ändern sich fortlaufend. ENGIE hat eine Tabelle entwickelt, welche eine Übersicht über die aktuellen Förderinstrumente u...
«Für Globi nehmen sich alle gerne Zeit» In Spanien fehlt im Sommer das Trinkwasser, in Kiribati verschwinden die Sandstrände und in der Antarktis schmelzen die Gletscher. Dies alles hängt mit der globalen...
Energetische Betriebsoptimierung – ein langfristiger Gewinn Was bedeutet eigentlich energetische Betriebsoptimierung? Wie hebt sie sich von anderen Methoden zur Effizienzsteigerung ab und was macht sie so attraktiv? Das...
Energieeffizienz für KMU: verlorene Liebesmüh? Die Energiekosten machen bei KMU nur rund zwei Prozent der Gesamtkosten aus. Lohnt sich Energieeffizienz für KMU bei den derzeit tiefen Energiepreisen überhaupt? Wi...