Förderprogramme online suchen

Passendes Förderprogramm finden – Photovoltaikanlage Bollène

Die Kantone sind in der Umsetzung der Energiestrategie 2050 auf sich gestellt. Entsprechend stark variiert das Angebot an Förderprogrammen für erneuerbare Energien zwischen den Kantonen. Eine Übersicht im sich ständig verändernden Fördergeld-Dschungel ermöglichen drei wichtige Onlineportale.

Unsere Tabelle Übersicht Fördermittel Schweiz 2018 verliert rasch an Aktualität, da sich das Angebot an Förderprogrammen ständig weiterentwickelt.  Abhilfe schaffen deshalb Onlineportale, welche stets aktualisiert werden. ENGIE hat die drei hilfreichsten Portale herausgesucht. Finden Sie das passende Förderprogramm pro Gemeinde, Kanton oder Thema.

Mit diesen drei Portalen das passende Förderprogramm finden

Die folgenden drei Links bieten einen Überblick über Förderprogramme auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene:

  • Bundesamt für Energie (BFE) (www.bfe.admin.ch/dienstleistungen): Eine umfassende Übersicht des Bundesamtes für Energie zeigt alle Energie-Förderprogramme der Schweiz.

 

  • Das Gebäudeprogramm (www.dasgebäudeprogramm.ch): Das Gebäudeprogramm ist das wahrscheinlich wichtigste Förderinstrument im Gebäudebereich. Es zeigt, wo Investition in Energieeffizienz und erneuerbare Energien beim Bauen und Sanieren in der Schweiz auf kantonalem Level gefördert werden. Das Portal wurde 2017 harmonisiert. Die Ausführung liegt bei den Kantonen. Hier finden Sie die anstehenden Förderthemen und Massnahmen pro Kanton. Es ist möglich, direkt ein Gesuch zu stellen oder den Status des eingereichten Gesuchs von 2017 abrufen.

 

  • Energiefranken (www.energiefranken.ch): Für lokale Förderung: Energiefranken bietet die vermutlich aktuellste Übersicht über Energie-Förderungen in der Schweiz. Das Portal ermöglicht die gezielte Suche von Förderprogrammen auf kommunaler Ebene mit gezielter Suche nach Gemeinde (Postleitzahl).

 

Mit Energieberatung mehr profitieren

Als Bauherr, Produktionsleiter oder Verantwortlicher einer Anlage oder eines Gebäudes stellt sich die Frage über die Wirtschaftlichkeit des Einsatzes neuer Technologien. Passt die neue Technologie ins Produktionskonzept? Ist die bevorstehende Sanierung wirtschaftlich und technisch sinnvoll oder soll sie mit einer weiteren Massnahme gekoppelt betrachtet und umgesetzt werden? Bei diesen Fragen durften ENGIE-Ingenieure diversen Unternehmen Lösungswege aufzeigen und sie auf dem Weg zu einem nachhaltigen und schonenden Umgang mit Ressourcen begleiten. So hat zum Beispiel Kiener + Wittlin AG den Energiebezug, Heizöl und Elektrizität, bereits ein Jahr nach der Beratung durch ENGIE-Ingenieure durch die Umsetzung verschiedener Massnahmen um je rund 20% reduzieren können.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und kontaktieren Sie unsere Energieberater kostenlos und unverbindlich.

Kommentare zu  “Förderprogramme online suchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Themen/Sujets connexes

Fünf Schlüsselfragen zur Lufthygiene Verschmutzte Lüftungen sind gefährlich für die Gesundheit. Sie senken die Produktivität und verschlingen viel Energie. Ein einfacher Schnelltest hilft. So finden Si...
Weshalb sich clevere Datenanalyse im Gebäude lohnt Wer gebäudetechnische Anlagen integral betrachtet und ihre Daten professionell auswertet, kann jede Menge Energie und damit Tausende von Franken pro Jahr sparen. D...
Industrielle Energieoptimierung: Mehr Messgeräte sind nicht die Lösung Alle Maschinen mit Energiezählern auszustatten, reicht nicht, um die Energieeffizienz in der industriellen Fertigung zu erhöhen. Energie-Daten müssen im Kontext mit...
Fünf praktische Tipps für Facility Manager: So verstehen Sie Ihr Gebäude und sparen Energie Energie ist für Grossbetriebe ein gewichtiger Kostenfaktor. Zudem sind viele gesetzlich dazu verpflichtet, ihren Energieverbrauch zu reduzieren. Mit diesen fünf Sch...