“Bloss keine Angst” meint Roland Siegwart, Prof. ETH Zürich

Wo steht die Di­gi­ta­li­sie­rung in zehn Jah­ren? Ei­ne äus­serst schwie­ri­ge Fra­ge. Wenn es um die Zu­kunft der Di­gi­ta­li­sie­rung geht, ver­mi­schen sich rea­lis­ti­sche Ide­en und uto­pi­sche Vor­stel­lun­gen mit Ängs­ten und Hoff­nun­gen. Roland Siegwart wird in seiner Keynote am ENGIE-Forum 2018 eine Versuch wagen, etwas Struktur in die Diskussion zu bringen.

Roland Siegwart ist Professor und Leiter der Forschungsgruppe im Bereich Robotik an der ETH Zürich. Das von ihm geleitete Institut nimmt weltweit eine Spitzenstellung ein. Er war unter anderem an der EPFL Lausanne, der Stanford University und NASA Ames tätig. Roland Siegwarts Forschungsinteressen liegen in der Konstruktion und Steuerung von Robotersystemen, die in komplexen und hochdynamischen Umgebungen arbeiten. Er gründete mehrere Start-ups und ist ein starker Impulsgeber für Innovation und Unternehmertum in der Schweiz. Er ist am ENGIE-Forum vom 27. September in Spreitenbach als Keynote zu Gast und wird zu den Themen rund um die Digitalisierung und Robotik und deren Bedeutung referieren.

Übernehmen Roboter bald die Weltherrschaft?

Eine ausgewogene und realistische Diskussion, was Digitalisierung in den nächsten Jahren zu leisten vermag und was nicht, hilft Ängste abzubauen, meint Roland Siegwart in seinem Blog-Beitrag. Lesen Sie darin mehr zum Thema künstliche Intelligenz heute und über übertriebene Prognosen.

Vollständiger Beitrag “Bloss keine Angst” von Roland Siegwart

Zu Gast am ENGIE-Forum 2018

Nebst Roland Siegwart referieren am 4. ENGIE-Forum renommierte Persönlichkeiten darüber, was uns die digitale Zukunft bringen mag. Zusammen mit den CEOs von ABB, IBM Schweiz und Microsoft Schweiz werden wir die spannendsten Fragen rund um die digitale Zukunft diskutieren, erleben und vertiefen.

Interesse geweckt? Jetzt anmelden und am 27. September 2018 live dabei sein.

 

ENGIE-Forum 2018 - Die Zukunft wird intelligent

Die Dinge um uns herum werden immer intelligenter. Doch wie funktioniert das Zusammenleben mit diesen smarten Maschinen? Was nehmen uns Roboter bald ab und wo bleibt der Mensch einzigartig? Ist künstliche Intelligenz der Schlüssel zur Lösung der aktuellen Herausforderungen oder stehen wir kurz davor die Kontrolle zu verlieren? Tauchen Sie mit uns ein in die realen und virtuellen Welten der digitalen Zukunft.

Hier anmelden zum ENGIE-Forum am 27. September 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Themen/Sujets connexes

Energieeffizienz-Forum 2016: Highlights Das dritte ENGIE Energieeffizienz-Forum vom 3. November 2016 war mit 450 Teilnehmern ein voller Erfolg. Kompakte Information, visionäre Gedanken, Networking unter E...
Rückblick: Das war das ENGIE-Forum 2016 Ein Rückblick auf das ENGIE Energieeffizienz-Forum 2016. Beim gut besuchten Anlass haben sich rund 400 Teilnehmer aus der Branche über das Thema Energieeffizienz au...
Rückblick: Das war das ENGIE-Forum 2018 Die Highlights des vierten ENGIE-Forums in der Umwelt Arena in Spreitenbach waren zahlreich: Roboter, CEO's von ABB, IBM und Microsoft und viele mehr. (1:42 min)
Robert Itschner, ABB Schweiz: Industrie 4.0 und Digitalisierung – Chancen für Schweizer Untern... Wie schafft die Industrie 4.0 einen Mehrwert für Unternehmen? Und wie beeinflusst sie damit unser Leben nachhaltig? Dieser Vortrag soll Antworten liefern und über d...